Über uns - Wie alles begann

Der Umgang mit Tieren wurde mir schon in die Wiege gelegt, denn ich bin auf einem Bauernhof in Mecklenburg aufgewachsen. Dort gab es jede Menge Federvieh, Rinder und Schweine, aber die Pferde und Hunde lagen mir besonders am Herzen. Das Erwachsenwerden brachte den Auszug und somit den Umzug nach Guben mit sich. Natürlich ging das nicht ohne Hund. Meine Eltern hatten damals einen Riesenschnauzer und auch ich entschloss mich für diese Rasse. In Guben gab und gibt es noch heute einen Hundeverein und ich bereitete meinen Riesenschnauzer Condor auf die Schutzhundprüfung vor. Später kam meine Hündin Sanny dazu. Durch die Hunde lernte ich meine Freundin Jolla kennen. Sie besaß einen Collie...Tom... und bildete diesen auch aus ...die heutige erfolgreiche Colliezucht 'vom old Tom' ... Nach ca. 2 1/2 Jahren verlor ich meine beiden Lieblinge durch einen schrecklichen Unfall. Es war einfach furchtbar und jeder, der einen Hund hat, kann sich vorstellen, was damals in mir vorging.

Zu dieser Zeit lief im 'Westfernsehen' eine Hundefutterwerbung mit Bobtails ... ich habe vorher noch nie einen Bobtail gesehen, weder im Fernsehen geschweige denn auf der Strasse. Wie hypnotisiert sass ich jedesmal vor dem Fernseher und wartete regelrecht darauf, dass der Spot gezeigt wurde, sie waren einfach wunderschön, es war wohl ... Liebe auf den ersten Blick. Von da an gab es für mich nur noch einen Wunsch: einen Bobtail ! Ich begann mich zu informieren.. über diese Rasse und es gab nichts was mich abhielt. Ein Schnauzer sollte es nicht sein, weil er mir Condor und Sanny nicht ersetzen konnte. Nun musste ich erst einmal einen Züchter finden ... und das war gar nicht so einfach 1989 ohne Telefon oder gar Internet im Osten ...  In einer alten Hundezeitung las ich von einem Züchter in Guben, die Freude war gross, und dass gleich im Ort, doch ich musste recht bald erfahren, dass dieser nicht mehr züchtete. Von ihm bekam ich die Adresse eines anderen Züchters und ich hatte Glück - schon nach kurzer Zeit bekam ich meine Bobtail-Hündin "Donna vom treuen Blick". Sie war meine "kleine Prinzessin".

Zur gleichen Zeit entschied sich meine Freundin Jolla, sich noch ein kleines Colliemädchen zu kaufen. Jolla und ich, begannen mit unseren jungen Hundedamen Ausstellungen zu besuchen und wir traten dem 'Club für Britische Hütehunde' bei. Als meine Hündin gut abschnitt, sie gesund und die Voraussetzungen zur Zuchtzulassung erfüllte, wurde der Wunsch, auch mal kleine Bobtailbabys zu haben, immer grösser. Im Jahr 1991 war es dann soweit und mein Zwingername "of Silvermoon" wurde damals national geschützt, seit 2004 nur noch "Silvermoon's". Donna eignete sich leider nicht als Zuchthündin und somit zog "Dreambaby von Silverstar" bei uns ein, sie gab den eigentlichen Startschuß und am 12.03.93 wurden die ersten "Silvermoon's" geboren. Darunter war der erste nach der "Wende" gezüchtete Champion "Baby's Alkapon of Silvermoon" ... im Besitz von Laurita Raabe. Bei meiner Tierliebe blieb es natürlich nicht nur bei den Bobtails. Inzwischen wohnten bei uns: die Fjordpferde Reni und Mika, die Rauhhaarteckel, unsere Katzen und nicht zu vergessen unsere Hühner, die für die frischen Eier zuständig waren ;o))

Ende November 2006 bin ich ... mit Sack und Pack, aber ohne damaligen Partner :)) zurück zu meinen Wurzeln ... nach Mecklenburg ... in mein Elternhaus, den bäuerlichen Hof in der südlichen Müritzregion, gezogen.

Tja, was soll ich sagen ....wie das Leben so spielt, ich dachte ich würde dort bleiben, niemals mehr weggehen und schon garnicht für einen Mann, aber man sollte nie nie sagen ;)           

Nach siebenjähriger Fernbeziehung, hin und her ... hoch und runter ..., bin ich nun Ende 2013 zu meinen Lebensgefährten, seit 2015 mein lieber Mann :)), in den Odenwald gezogen, aus beruflichen Gründen, seinerseits, ging es nicht anders. Wir haben hier ein Haus gefunden, dass unseren Bedürfnissen entsprach. Die Pferde haben neue Besitzer, meine Teckelhündin Rosi war mein erster und auch mein letzter Teckel .. mit 17 Jahren schlief sie friedlich ein, die Coonies und Bobtails zogen mit um. Ich weiss die Sehnsucht wird bleiben und wenn die Zeit ran ist werden wir wieder ... nach Hause ... kommen, zu Hause sein ... Aber es gab auch etwas ganz Neues, ... Anderes ... was Ende 2013 in unser Leben tappelte, die kleine Bullyhündin Namen's Ella  ... B'Ella vom Hause Lietsch.

Schuld ;) daran hat meine Tochter Laura, sie ist stolze Besitzerin z.Z. zweier Boxer, ihren Rüden Ilai vom Buldergeist und ihre Hündin Capella vom Garstedter Hof. Ja das hat sie wohl geprägt, sie war damals 4 Jahre alt, mein Ex wollte unbedingt einen Boxer, so kam die kleine Jule ins Bobtailrudel, aber als diese erwachsener wurde und ihre Stellung im Rudel immer aufbessern wollte, ging es leider nicht mehr, es gab immer Unruhen bis hin zu Beissereien und wir trennten uns leider wieder von Jule. Grosse Krokodilstränen rollten bei meiner Tochter und der Satz ...wenn ich gross bin kaufe ich mir selbst einen Boxer... Inzwischen stellt und bildet sie ihre Boxer erfolgreich aus ....

Boxerzwinger 'vom kleinen Meer'... ja und viele Boxerleute haben auch Bully's. Tja und so kamen wir auf den Bully.

 

 

Unser Zuhause

Wir leben in einem Teil eines unter Denkmal stehenden Dreiseitenhofes, sehr individuell, früher war es mal ein Getreidespeicher, hier haben wir Platz gefunden für uns und unsere Hunde.

Ein paar Eindrücke mit Vorderhaus, Hinterhaus und Garten ...